Getagged: rauchen

‚Ne Kippe?

„Nein danke!“, antwortet der selbstbewusste Nichtraucher. Und obwohl Frank Wisbar bereits 1959 völlig nachvollziehbar fragte „Hunde wollt Ihr ewig leben?“, hat der Gesetzgeber recht damit, wenn er die TV-Werbung in Sachen „Zigarettenkonsum“ deutschgerecht verbietet und diesen elenden wie unbelehrbaren Suchtnasen, die sich nicht von Warnhinweisen und Ermahnungen zur Vernunft bringen lassen, zur Strafe das Geld aus den vergilbten Fingern friemelt. Quid pro quo.

Der Gesetzgeber ist aber noch schlauer und – unter uns gesagt – beneidenswert weise: Er hat nämlich, im Kino, die Zigarettenwerbung verfolgt und sah die erschreckende Zukunftsvision der zugequalmten Tabakindustrie: Lustvolle, aber leider grenzdebile, Hobbyqualmer mit ungenierter Swingerattitüde horten tausende Zigarettenpackungen im Schrank und schrauben sich gemütlich und ohne einen Grund dafür zu wissen, mit 10 bis 20 tüddeligen Freunden in geselliger Runde, Packungsweise Qualitätsglimmstengel in die Lunge, dass es bereits beim passiven Zugucken Lungenkrebs geben muss. Gruselig.

Bin mal kurz vor der Tür….

Heidewitzka, Guido!

Eine grandiose Sache ist das mit den Rauchern. Man kann dieses luftverpestende Pack immer wieder einmal um einige dutzende Cents pro Dosis erleichtern. Rauchen ist sowieso ungesund und ausserdem rauchen ja auch nur jene die, aufgrund ihrer erbärmlichen und zugleich irrwitzig bildungsfernen Erziehung, quasi dazu gezwungen werden. Die Assis also. Oder Künstler, oder so. Kommt ja auf das gleiche raus. Dekadenter Pöbel. Und richtig ist übrigens auch, damit nicht die Haie der Krankenkassen zu füttern, sodass eventuell keine höheren Beiträge für den schnöden, sowieso schon zu gut verpflegten, Versicherten fällig werden! Ha! Du weißt es wirklich besser: Na klar, die leidgeprüfte ominöse Wirtschaft. Der ging es ja mal schlecht, was ja mega blöde ist, und muss jetzt mit möglichst sinnlosen Spenden gebauchpinselt werden. Supi Guido! Auf Dich und Tante M. ist verlass. Sag mal….die Banken könnten auch mal wieder etwas Kohle gebrauchen….guck‘ doch mal was sich da machen lässt….ja?

Könnte Dich knuddeln: Dein Autor

Zu wenig Geld!

Selten, aber wahrnehmbar oft, liege ich in einer derart perfekten Haltung auf meiner Couch, daß es ein Verbrechen wäre diese gottgeschenkte Haltung, ohne eine hinreichende Begründung, einfach so aufzugeben. Genauso oft vergesse ich auch, mir meine Zigaretten in Reichweite zurecht zu legen. Als kleine unbewußte masochistische Folter vergesse ich, hin und wieder, lediglich das Feuerzeug. Was den Frust steigert und mir ins Bewusstsein ruft das ich mir, mit genug Geld in meinem Besitz, jemanden leisten könnte, der mir in diesen Angelegenheiten helfend zur Hand gehen würde. Das macht mir wiederum klar, das mein Gehalt für Dienstboten nicht ausreichend hoch ist. Das Leben ist unerbittlich hart.