Getagged: katzenberger

Du schon wieder, Frau Katzenberger!

Diesesmal ist es die Frau Mutter persönlich, die mit Ihren unsagbar unvorteilhaften Auftreten für Heiterkeit im Leben des ach so gebeutelten Autoren sorgt. Frau Katzenberger, darf ich Iris sagen? Also Iris, sag einmal: Als dieser Autor Deine verflennte Fresse auf dem „Henkersbrett“, der zurecht schlechten RTL-Show „101 Wege aus der härtesten Show der Welt“, gesehen hat, ging ihm das Herz in voller Blüte auf. Schön das die Show-Planer wenigstens noch so viel Humor haben um Dich heulend auf ein 35 Meter hohen Brett stellen zu lassen, nur um Dich anschließend aufgrund Deiner wirklich blöden Antwort in den Abgrund fallen zu sehen. Zum Glück, für Dich, ist man heute weniger konsequent. Früher hätte man Dich nicht ins Wasser fallen lassen.

Es gönnte Dir alle schlechten Show-Formate: Dein Autor

Ja klar, Fräulein Katzenberger!

Du gibts Dir tatsächlich große Mühe mit unsagbar wenig Grund immer mal wieder in den Medien aufzutauchen, um dadurch die Nerven des ahnungslosen Konsumenten aufs äußerste zu testen. Dieses Mal hast Du Dir die Bild am Sonntag ausgesucht. Glückwunsch. Die haben Dich nämlich immer verdient. Diese Bande. Neben dem Rezitieren von lausigen Albert-Einstein-Phrasen, und des kecken nachfragens, wer denn Kurt Tucholsky eigentlich sei, weißt Du gekonnt légère darauf hin, daß Dich die fiesen imaginären Leute nur als dämlich identifizieren, weil Du Blond zu sein glaubst und Dich schminkst, es jedenfalls versuchst. Genau! Bravo! Mal ehrlich – Katze – ganz unter uns: Das Interview hat erst richtig Drive bekommen, als es um die echten Brüste der Interviewerin, und um Dein verpfuschtes Perma-Make-Up ging. Alles andere hättest Du auch den Schließer Deines Vertrauens erzählen können.

Formuliert schonmal die Einweisung: Dein Autor