Moment mal, ADS!

ADS FlyerEs ist beeindruckend, nachvollziehbar und unglaublich gut das es Dich gibt. Natürlich ist es genauso richtig das Du für Dich ein wenig die Werbetrommel rührst. Schließlich geht es ja um eine gute Sache. Wie wirbt man nun prägnant um die Präsenz im Kopf eventuell diskriminierter Menschen? Schwierig, was? Das glaubt Dir dieser Autor sofort. Auf Deinen Flyer kann man schön sehen um welche exemplarischen Opfer es geht: Menschen mit einer anderen Hautfarbe, als die der Masse, es geht um Menschen mit offenen relegiös bestimmten Merkmalen, es geht um Behinderte, um Alte, um alte Behinderte und es geht, kaum zu glauben, um bebrillte Fleischmützenträger. Kaum zu glauben. Ach ja, um hässlich-aufdringliche Kinder geht es irgendwie auch. Jetzt mal im Ernst. Was habt Ihr gegen den lassiv lächelnden Krawattentypen? Weswegen wird der wohl diskriminiert? Weil er scheiße aussieht? Weil er doll uncool wirkt? Oder weil er einen Oberlippenbart trägt? Im letzten Fall wäre eine Diskriminierung allerdings völlig angebracht. Oberlippenbärte sind nämlich mega out. Das ist doch mittlerweile allen bekannt. Sollte es jedenfalls.

Aber gucken wir uns das Bild nochmal genauer an. Gucken wir uns beispielsweise die alte Frau im Rollstuhl an. Eventuell wird sie gar nicht deswegen diskriminiert. Ihren autoritären, leicht aggressiv-arroganten, Blick nach zu urteilen, hat die ja ein ganz anderes Problem. Wahrscheinlich ist Sie im Bund der Vertriebenen, und wird deswegen, natürlich zurecht, von der Gesellschaft gemobbt. Auch von der polnischen. Auch die Dame ganz links wird nur deswegen diskriminiert, weil Sie offensichtlich in der Lage ist, einen Strick als modisches Accessoir zu tragen. Unfassbar. Rechts neben Ihr ist eine junge Frau mit Kopftuch zu sehen. Ein Amateur sagt sofort „ja klar, das Kopftuch“, aber weit gefehlt: Die wird doch wahrscheinlich wegen Ihrer dramatischen Farbenblindheit von der Gesellschaft diskriminiert. Wer zieht sich denn so an? Von der angegrauten, schnippisch dreinblickenden, Oberstudienrätin will ich gar nicht erst anfangen.

Liebe Antidiskriminierungsstelle, Du könntest Deine Werbung auch irgendwie einfacher gestalten. Es hat nämlich eine Weile gedauert, bis dieser Autor alles verstanden hat. Findet die Sache mit diesem Fleischmützen-Krawatten-Willi allerdings immer noch ein wenig rätselhaft: Dieser Autor.

Feedback - Lass es einfach raus...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s